a++ract mode - der Shop für Pixel-Liebhaber

Veröffentlicht auf von Daniel

Kunst trifft Konsole: Eng verwoben mit der lebendigen Indie Game-Bewegung erlebt die retro-orientierte Videospiel-Kultur aus den Zeiten von ATARI und NES gerade einen zweiten Frühling. Websites wie der BOING BOING-Ableger Offworld widmen sich mit viel Herzblut der blühenden Szene und berichten nicht nur von den angesagten Programmierern und Spieleentwicklern, sondern auch von den talentierten Musikern und Künstlern, die der digitalen Untergrundbewegung ein kulturelles Fundament errichten.

Nun öffnete Adam Robezzoli's attract mode shop, in dem namhafte Szenegrößen ihre Werke zu fairen Preisen abtreten. Direkt zum Shop gelangt ihr HIER. Meine Favoriten des bisher überschaubaren Sortiments (das natürlich nach und nach aufgestockt werden soll), sind der mannshohe Pixel-Cowboy-Print und das 1Up-MegaZine. Wer sich gern ein wenig tiefer in die Materie einarbeiten will, der sollte den Offworld-Artikel über die Shop-Eröffnung zur Grundlage nehmen. Dort finden sich zahlreiche weiterführende Links zum Thema.

Linktipp: Meine Top 5 Favourite-Indie-Game-Blogs (hier klicken)

Veröffentlicht in geeky

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Wella SP Girl 09/22/2009 14:13


Ich finde es erstaunlich, dass diese Szene immer noch wächst, obwohl sie ja nun doch schon einige Jahre existiert.