Update Behemoth: Unzensiertes Musikvideo online!

Veröffentlicht auf von Daniel

Gestern lobpreiste ich bereits das neue Werk Evangelion des schwarzmetallischen Todespanzers Behemoth aus Polen. Nun hat Nuclear Blast das Musikvideo zur ersten Online-Auskopplung Ov Fire And The Void veröffentlicht. Dem Web-Giganten YouTube war das Gezeigte allerdings zu hart, bereits wenige Stunden nach dem Onlinge-Gang wurde der Film wieder gelöscht. Seid ihr härter als YouTube? Dann zieht euch das unzensierte und herrlich morbide Originalvideo rein:
 

 

Veröffentlicht in music

Kommentiere diesen Post

Daniel 08/11/2009 22:24

Puh ... jetzt hat's mich aber überkommen. Sorry!

ike 08/11/2009 20:35

Igitt, Federn schmecken doch nicht ;)Ich hab' sie 06 auf dem Filthrock gesehen, wo sie mir aber leider nicht besonders gefallen haben. Das Lied ist sehr nett, gerade weil es mich so an Kataklysm erinnert.

Daniel 08/11/2009 22:22


Könnte mir vorstellen, dass sich Behemoth mit ihrem Bombast-Sound live generell etwas schwer tun. Und Federn fressen
ist Krieg!   (wenn auch in erster Linie eklig)

your TRVE CVLT GRYM & totally frostbitten norwegian blogger from the dark forest of the (pretty dark, almost scary) abyss of BLACK METAL
Daniel


Tom 08/11/2009 16:25

Wow, ich kannte  bisher nur die Musik. Ein Video hatte ich noch nie gesehen. Danke für den Link. Krasses Video!

Daniel 08/11/2009 16:43



Kein Ding, bin derselben Meinung. Starker Clip, fängt den Sound gut ein.