iMOTOR Magazine lässt die Motor-Presse alt aussehn

Veröffentlicht auf von Daniel

Frisch am virtuellen Kiosk liegt die brandneue 19. Ausgabe des britischen Auto-Online-Magazins iMotor. Die Publikation, welche sich selbst als die beste digitale Autozeitschrift bezeichnet, vermischt das Layout und die Haptik einer gewöhnlichen Zeitung mit den technischen Möglichkeiten, die die digitale Technik mit sich bringt. So findet man dort, wo in herkömmlichen Zeitungen Bilder abgedruckt sind, Testvideos und Reportagen. Selbst die Werbungen bewegen sich in iMotor. Hinzu kommen interaktive Elemente - so ließen sich in älteren Ausgaben Puzzle lösen und Autoneuheiten bemalen.

Ausgabe 19 stellt den verführerischen Ferrari 458 Italia vor, zeigt erste Fotos von Saabs neuer Limousine und den kommenden Schwabenlaster Mercedes E-Klasse T-Modell. Mein Favorit unter den Artikeln aber findet sich auf der Doppelseite 28 / 29: Nachdem Aston Martin den DB9 zum Ökomobil Cygnet geschrumpft hat, geben iMotor einen köstlich ironischen Ausblick auf das Potential bei der Konkurrenz - Wie würde sich der Maybach im Smart-Format schlagen? Wie sähe Bugattis Supersportwagen Veyron um die Hälfte verkürzt aus? Schrumpft die prestigeträchtigsten Autos unserer Zeit auf Greenpeace-Niveau - darunter das sündhaft teure Rolls-Royce Phantom Coupé, der brandneue Jaguar XJ und der schwere BMW X6 M. Viel Spaß beim Durchblättern!

Link zur 19. Ausgabe iMotor Magazine

Veröffentlicht in written

Kommentiere diesen Post