San Diego Comic-Con 2009: Rückblick

Veröffentlicht auf von Daniel

Die San Diego Comic-Con 2009 hat längst wieder ihre Pforten geschlossen. Über meinen persönlichen Messefavoriten, Tim Burton's Alice in Wonderland, habe ich bereits berichtet. Doch nicht nur Johnny Depp als Mad Hatter machte die kultige Comic Convention dieses Jahr zu einem Highlight. Es folgen die fünf interessantesten Filmankündigungen - nach Alice in Wonderland versteht sich:

James Cameron's Avatar Vier Jahre Dreharbeiten,  14 Jahre Planung - das Mammut-3D-Projekt Avatar, für das James Cameron die Rolle des Regiesseurs, Drehbuchautors und Produzenten übernimmt, nähert sich seiner Vollendung. Schon 1996 nach der Premiere von Titanic kündigte Cameron an, einen Film mit computergenerierten Schauspielern zu drehen. Ersten Presseberichten zufolge waren Anwesende bei der Vorführung des ersten Trailers auf der SDCC sprachlos ob der gewaltigen Bilder. Voraussichtlich im Dezember dieses Jahres feiert James Cameron's Avatar Premiere. Davor gibt's am 21. August den Avatar Day, an dem der Trailer weltweit veröffentlicht werden soll. Eine Spielzeugreihe von Mattel und ein Videospiel von Ubi Soft folgen.



300 Sequel Zack Snyder verrät: Auch der 300-Nachfolger wird auf einer Graphic Novel von Frank Miller basieren, die bereits in Arbeit ist. Gerüchte besagen, dass der zweite Teil der Spartaner-Saga sowohl Prequel als auch Sequel sein wird. Bedeutet das etwa ein Wiedersehen mit Krieger-König Leonidas? Zack meint: »Das kann gut sein!«

Gears Of War Movie Len Ryan Wiseman (Stirb Langsam 4.0, Underworld) übernimmt den Regiestuhl für die Videospielverfilmung des jungen Xbox-Klassikers Gears of War. Die Produktion befindet sich zwar noch in einem sehr frühen Stadium, einige Ecktdaten zeichnen sich aber bereits ab: Der Film wird ein gewaltiges Budget haben und während die Rolle des Marcus Fenix noch nicht vergeben wurde, so liebäugelt man mit Kate Beckinsale als Darstellerin von Dom's Ehefrau Maria. Wiseman gibt an, dass er ein großes Augenmerk darauf legen will, dem Film mehr Tiefgang zu geben, als es in diesem Genre sonst der Fall ist. Mittelpunkt der Geschichte ist der Emergency Day - der Tag, an dem sich die Locust aus dem Untergrund erheben, um die Menschheit zu eliminieren. »Even though the world is literally at an end,« sagt Drehbuchautor Chris Morgan, »they still joke. They have real emotion and compassion.«

Halo Legends Aus dem Halo-Film von Peter Jackson ist zwar leider nichts geworden, aber dafür erscheint mit Halo Legends eine siebenteilige Anime-Reihe der Science Fiction-Saga. Jede Episode unterliegt der Regie eines anderen Künstlers, so sollen die sieben Filme jeweils einen unverwechselbaren Stil bekommen. Das erinnert stark an Animatrix (falls euch die Matrix-Anime-Reihe etwas sagt). Zu den Regiesseuren zählen beispielsweise Shinji Aramaki und Mamoru Oshii, erscheinen wird Halo Legends anfang 2010 auf Blu-Ray und DVD.

Zombieland Der neue Horror-Comedy-Hit mit Woody Harrelson. Wie es sich für einen guten Zombiestreifen gehört, marschieren in Zombieland ganze Horden von Untoten durch ein verwüstetes Amerika - zumindest bis sie auf die zwei Endzeitkrieger Columbus (Jesse Eisenberg) und Tallahassee (Woody Harrelson) treffen. Ins Kino kommt der Film diesen Oktober. Den Trailer gibt's schon jetzt. Wer Shaun Of The Dead mochte, der wird auch an Zombieland gefallen finden.

Veröffentlicht in film & tv

Kommentiere diesen Post