Crank II - High Voltage

Veröffentlicht auf von Daniel



Crank II High Voltage
setzt da an, wo Crank endet: Chelioz fällt vom Himmel - liebevoll nachanimiert in stilechter Atari-Pixel-Grafik - und knallt ordentlich auf die Fresse. Doch die Chinesen sind so freundlich, ihn wieder zusammenzubasteln und erneut ins Rennen zu schicken. Fortan ist der unkaputtbare Antiheld auf der Suche nach effektiven Möglichkeiten, sein künstliches Herz mittels Stromstößen durch Autobatterien und Zigarettenanzünder auf Trab zu halten. Wem das zu unrealistisch erscheint, der liest bitte keine Zeile weiter und macht einen weiten Bogen um diesen Streifen.
Denn der Nachfolger der Action-Überraschung mit Jason Statham suhlt sich unablässig in Brutalität, Sex und gnadenloser Action. Crank II ist wie eine rastlose Jagd mit dem gepimpten Motorboot durch ein riesiges Adrenalinmeer. Die mit 'rasant' noch arg vorsichtig umschriebenen Kamerafahrten und -schnitte tun ihr Übriges, um Crank II dabei auf noch mehr Tempo zu bringen. Google Earth, Iphone, Grand Theft Auto, Metal Gear Solid, The Fast And The Furious, oder MTV - die Stilistik macht sich zum Sklaven heutiger Videospielästhetik, der gegenwärtigen Popkultur, von modernen Statussymbolen und, vielleicht auch daraus resultierend, des völligen Chaos.

»Die einzelnen Szenen (...) sind Action-Kunstwerke, definieren den Pop-Art-Standard anno 2009!«

Erzählerisch fällt Crank II leider weniger schlüssig, zwingend und kompakt aus als sein Vorgänger. Der Film als Ganzes betrachtet tut sich - wie vielleicht zu erwarten war - schwer damit, sein Erbe zu überflügeln, wirkt oft konstruiert und erzwungen. Die einzelnen Szenen dagegen sind Action-Kunstwerke, definieren den Pop-Art-Standard anno 2009. Wer also auf 90 Minuten sündig-süße Turbo-Unterhaltung aus ist, der kommt diesen Frühling an Crank II High Voltage nicht vorbei!

Veröffentlicht in film & tv

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Roadrunner 04/23/2009 20:13

Ich hab den Streifen gesehen und fand ihn wirklich Klasse. Bei Crank kommt es ja irgendwie auch nicht wirklich auf die Handlung an. Es ist ja auch nicht wirklich einfach Handlung zwischen Koitus auf der Trabrennbahn und Schrotflinten in Darmenden passt ja auch nicht wirklich viel Handlung. ;)
Kann den Film aber nur empfehlen...

Daniel 04/24/2009 15:03



Meine Meinung - Erwähnung finden musste der Mangel an erzählerischer Kompaktheit dennoch. Aber davon abgesehen gibt's wenig zu mäkeln - Crank II ist in meinen Augen ein ganz
heißer Anwärter auf den Actionfilm des Jahres!



ike 04/19/2009 21:14

Wow, das nenne ich doch mal ein Review :D
Der Film muss ja echt stressig gewesen sein *g*

Daniel 04/20/2009 00:43


Jedenfalls absolut nichts für zarte Gemüter ;) Ich bin echt gespannt, wie das hinsichtlich Action und Tempo mit Teil 3 getoppt werden soll!